2. Herren: Auswärtssieg bei der ASG Uni Bonn 0:1

Die Vorzeichen für dieses Spiel waren schlecht. Unser Spieler Tim Gran hatte vor dem Spiel eine Notärztliche Situation, so dass dieser natürlich nicht auflaufen konnte. Er wurde ins Krankenhaus gebracht aber es geht ihm den Umständen entsprechend wieder gut. Dies hatte zur Folge, dass der Trainer Christian Schroden auf einigen Positionen umstellen musste. Unser Torwart Pascal Abels musste in den Sturm und unser 2ter Mann Sascha Leyendecker ging in die Kiste. Auf dem Feld mussten auch einige Positionen getauscht werden.

Ein spannendes und kräfteraubendes Spiel liegt hinter uns.

Zunächst einmal höchsten Respekt an den Gegner. Sie haben es uns wirklich nicht leicht gemacht. ASG verteidigte gegen den Ball mit einem 5-4-1 was schon vermuten ließ, dass hier heute nicht viele Tore fallen sollten. Das Spiel war hochklassig, schnell und mit hart geführten Zweikämpfen auf beiden Seiten sehr umkämpft. Allerdings waren Chancen in der ersten Halbzeit eher Mangelware.

In der 15. Spielminute jedoch hatte unser “Torwart” Pascal Abels seine Sternstunde. Nach beherztem Gegenpressing im Mittelfeld wurde Abels 35 Meter vor dem Tor freigespielt. Eine Drehung, ein kurzer Blick und schon lag der Ball im gegnerischen Tor. Zur Verwunderung aller zog Abels einfach ab und schoss den Ball über den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Torwart ins Tor. Nach der Halbzeit war das Bild ähnlich. Viele Zweikämpfe die ein oder andere Torchance auf beiden Seiten.

In der 75. Minute wurde vom Schiedsrichter auf den 11 Meter Punkt gezeigt, und das zu Ungunsten des SC’s. Ein Handspiel im 16er war die ausschlaggebende Situation dafür. Unser Ersatztorwart Sascha Leyendecker hielt den 11er fest und rettete uns dadurch die 3 Punkte. Kurz vor Schluss war dann die Sternstunde des Schiris nach einer gelben Karte gegen unseren Spieler Mo Gümüs zog der Schiri sofort eine weitere gelbe Karte und stellte ihn in einer Situation vom Feld… Wie sagt man so schön, ein bisschen Fingerspitzengefühl wäre schön gewesen. In der Folge ließen wir noch einige gute Konterchancen liegen.

Fazit: Hart erkämpfe 3 Punkte. Super Gegner der am Ende der Saison mit oben dabei ist.